In unseren Weinbergen um Kiedrich und Eltville wachsen saftige, fruchtige Rieslinge heran, während die Lagen um Lorch/Lorchhausen, die beinahe schon zum Mittelrhein gehören, trockene und mineralische, manchmal fast salzige Rieslinge hervorbringen.

 

Diese nördlichen Weinberge liegen uns besonders am Herzen. Die Schiefer- und Quarzitböden bilden außergewöhnlich elegante, mineralische Rieslinge aus, die Steilstlagen bedeuten eine besondere Herausforderung in der Bewirtschaftung: die Handarbeit im Weinberg sichert uns eine sehr hohe Qualität.

 

Der An- und Ausbau aller Weine erfolgt zudem nach ökologischen Aspekten. Seit dem ersten Tag verzichten wir dementsprechend auf Herbizide und Pestizide. Der Weinbau und alle Wiederanpflanzungsprojekte erfolgen immer in Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden. Die Rekultivierung von alten Weinbergen und die Erhaltung der historisch bedeutsamen Kulturlandschaft des UNESCO-Weltkulturerbes „Oberes Mittelrheintal“ mit seinen Natur- und Vogelschutzgebieten gehören zur grundlegenden Philosophie des Weingutes.

 

In 2013 wurde dem Weingut vom Genuss-Magazin Falstaff zum „Newcomer des Jahres“ gewählt und vom internationalen Weinmagazin Fine in der Ausgabe der „New-Generation – Die 111 besten deutschen Jungwinzer“ als „Bester Start-Up“ ausgezeichnet. Im November 2015 wurde unserem Weingut von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung der Preis zum „Winzer-Aufsteiger des Jahres“ verliehen.